One line
ECLAT

POETRY AFFAIRS 1

Mi 01.02., 18:00Uhr
Theaterhaus
Stuttgart

POETRY AFFAIRS

 

The Course of Human Affairs

für drei StimmenUA

Von und mit Gemma Ragués Pujol (Komposition) und Cia Rinne (Dichtung)

Guillermo Anzorena (Stimme)

 

»How to postpone the end of the world. Oh, I’m very interested. Me, too.«

Ein Stück über Gespräche, Verhandlungen und Fehleinschätzungen hinsichtlich der Vergangenheit und der Zukunft des menschlichen Lebens.

 

Fünf Dichterinnen und fünf Komponist*innen aus 10 Ländern erkunden gemeinsam mit den Neuen Vocalsolisten die Beziehungen von Sprache, Komposition und Vokalkunst. In Mikrostories, szenischen Lesungen und Liedern kosten sie alle Möglichkeiten aus, die drei Genres miteinander zu verbinden. Fünf Kurzperformances der POETRY AFFAIRS eröffnen die fünf Festivalabende und lassen die hybride Begegnung von Musik und Lyrik erahnen, die die 17-köpfige Künstler-Gemeinschaft im Laufe des kommenden Jahres zu einem großen Narrativ ausgestalten und bei ECLAT 2024 zur Uraufführung bringen wird.

 

Dichterinnen
Maria Barnas, Vera Burlak, Luljeta Lleshanaku, Deryn Rees-Jones, Cia Rinne

 

Komponist:innen
Severin Dornier, Bnaya Halperin-Kaddari, Dariya Maminova, Georgia Koumara, Gemma Raguès Pujol

Das Projekt wird gefördert von