One line
Südseite Nachts

Parkinson

Do 23.11.23, 19:30Uhr
Theaterhaus, MDJ, P1
Stuttgart

Nikolaus Brass: heliotrop

Sequenzen für Bassklarinette und Vokal-Sextett (2022)

 

Iris ter Schiphorst: Ordnung und Struktur

für Stimmen und Bassklarinette (2022)

 

Evis Sammoutis: In darkness

für fünf Stimmen und Bassklarinette (2022)

 

Bernhard Lang: Cheap Opera #3 »May«

Documentary Chamber Opera

für sechs Stimmen, Bassklarinette, Live-Elektronik und 8-Kanal Playback (2021/22)

 

Gareth Davis, Bassklarinette

Neue Vocalsolisten

Live-Elektronik: Matthias Schneider-Hollek

 

Parkinson ist eine »stille« Krankheit. Erkrankte leben in einem langsam erstarrenden Körper, der sie zunehmend isoliert und vom gesellschaftlichen Leben abschneidet. Die niederländische Architektin und Künstlerin May Kooreman beschreibt diese Phänomene in Kunstprojekten, in denen sie Parkinson auch Zivilisationskrankheit erfahrbar macht, die möglicherweise auch durch Umweltfaktoren ausgelöst wird. Ihre Erfahrung, ihren Kampf mit der Krankheit offenbarte sie auch dem Komponisten Bernhard Lang, der aus ihren Texten und Bildern eine eindrückliche, Sog-artige Dokumentationsoper für Stimmen, Bassklarinette und Elektronik schrieb. Cheap Opera #3 »May« wird im zweiten Teil des Abends zu hören sein. Einen weiten und sehr poetischen Horizont spannen Nikolaus Brass, Iris ter Schiphorst und Evis Sammoutis im ersten Konzertteil auf. In ihren Werken geht es um Kontrolle und Kontrollverlust, um Vergänglichkeit und Widerstand und die erstaunliche Fähigkeit des Menschen, sich neuen Situationen anzupassen: Werke, die die fragile Schönheit des Lebens in all ihren Facetten aufleuchten lassen.

 

 

Tickets

Reservierung unter: tickets@mdjstuttgart.de

 

Abendkasse am Aufgang zur Südseite/P1

15 €/9 € (erm.)

Schüler*innen und Studierende 6 €

 

Freier Eintritt für Inhaber*innen der Bonuscard Kultur Stuttgart

 

Aus technischen Gründen ist nur Barzahlung möglich.

Wir bitten um Ihr Verständnis!

Iris ter Schiphorst
© Bettina Stöß
Nikolaus Brass
© Robert Fischer
Evis Sammoutis
© Desiree Stadnick
Bernhard Lang
© Harald Hoffmann
Gareth Davis
© Bas de Brouwer
Neue Vocalsolisten
© Martin Sigmund